Reiserecht

Sie hatten sich Ihren Urlaub schöner vorgestellt und sind nicht nur herb enttäuscht, sondern fühlen sich auch übers Ohr gehauen? Sie glauben, daß Sie rechtlichen Anspruch geltend machen können? Die Frankfurter Liste wird helfen.

Bevor Sie rechtliche Schritte unternehmen oder sonstigen Kontakt mit dem Reiseveranstalter aufnehmen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Erfahrungen schriftlich niederzuschreiben und emotionslos und sachlich zu schildern. Das sollte man - wenn man es nicht bereits im Urlaub getan hat - so schnell wie möglich nach dem Urlaub machen. Es hilft auch noch Wochen bzw. Monate danach bei der Wahrheit zu bleiben, Dinge nicht zu übertreiben oder sie zum eigenen Nachteil evtl. zu vergessen.

 

Prüfen Sie im Anschluß daran Ihre Aufzeichnungen mit der sog. Frankfurter Liste. Sie stellt eine Art Referenz dar für Fälle aus der Vergangenheit. Aber noch mehr: sie wird immer wieder herangezogen, wenn es um rechtliche Auseinandersetzungen geht, und dient quasi als Richtwert für Ansprüche, die geltend gemacht werden können. Sie ist allerdings keine Sicherheit für Schadenersatz, sondern nur eine "Richtlinie". So werden sich die meisten Parteien daran halten, da die Wahrscheinlichkeit, daß ein Gerichtsverfahren mit entsprechenden Kosten so ausgeht, wie es in der Frankfurter Liste steht, recht wahrscheinlich ist.

Folgende Richtwerte können der Frankfurter Liste entnommen werden*:

 

Leistungsart
  Mangel Prozent Kommentar
I. Unterkunft
1 Abweichung vom gebuchten Objekt 10-25  
2 Abweichende örtliche Lage 5-15 je nach Entfernung
3 Andere Unterbringung innerhalb des gebuchten Hotels (z.B. Hotel statt Bungalow, abweichendes Stockwerk) 5-10  
4 Abweichende Art des Zimmers
 
a) DZ statt EZ
b) Dreibett statt EZ
c) Dreibett statt DZ
d) Vierbett statt DZ

 
20
25
20-25
20-30
Entscheidend ist, ob Personen der gleichen Buchung oder unbekannte Reisende zusammengelegt werden
5
Mängel in der Zimmerausstattung
a) zu kleine Fläche
b) fehlender Balkon
c) fehlender Meerblick
d) fehlendes (eigenes) Bad/WC
e) fehlendes (eigenes) WC
f) fehlende (eigene) Dusche
g) fehlende Klimaanlage
h) fehlendes Radio/TV
i) zu geringes Mobiliar
j) Schäden (Risse, Feuchtigkeit, etc)
k) Ungeziefer
5-10
5-10
5-10
15-25
15
10
10-20
5
5-15
10-50
10-50
 
bei Zusage/je nach Jahreszeit
 
bei Zusage
 
bei Buchung
 
bei Zusage/je nach Jahreszeit
 
6 Ausfall von Versorgungseinrichtungen
a) Toilette
b) Bad/Warmwasserboiler
c) Strom-/Gasausfall
d) Wasser
e) Klimaanlage
f) Fahrstuhl

15
15
10-20
10
10-20
5-10

7 Service
a) Totalausfall
b) schlechte Reinigung
c) ungenügender Wäschewechsel (Bettwäsche, Handtücher)

25
10-20
5-10

8 a) Lärm am Tage
b) Lärm in der Nacht
c) Gerüche
5-25
10-40
5-15

9 keine (zugesagten) Kureinrichtungen (Thermalbad, Massagen) 20-40 je nach Art der Prospektzusage (z.B."Kururlaub")
II. Verpflegung
1 Vollkommener Ausfall 50  
2 Inhaltliche Mängel
a) eintöniger Speisezettel
b) zu wenig warme Speisen
c) verdorbene (ungenießbare) Speisen

5
10
20-30
 
3 Service
a) Selbstbedienung (statt Kellner)
b) lange Wartezeiten
c) Essen in Schichten
d) verschmutzte Tische
e) verschmutztes Geschirr, Besteck

10-15
5-15
10
5-10
10-15
 
4 keine Klimaanlage im Speisesaal 5-10 bei Zusage
III. Sonstiges    
1 kein oder verschmutzter Swimmingpool 10-20 bei Zusage
2 Fehlendes Hallenbad
a) bei vorhandenem Swimmingpool

b) bei nicht vorhandenem Swimmingpool

10

20
bei Zusage soweit nach Jahreszeit benutzbar
3 Fehlende Sauna 5 bei Zusage
4 Fehlender Tennisplatz 5-10
bei Zusage
5 Fehlendes Minigolf 3-5
bei Zusage
6 Fehlende Segel-, Surf- und Tauchschule 5-10 bei Zusage
7 Fehlende Reitmöglichkeit 5-10 bei Zusage
8 Fehlende Kinderbetreuung 5-10
bei Zusage
9 Baden im Meer unmöglich 10-20 je nach Prospekt- beschreibung und zumutbarer Ausweichmöglichkeit
10 Verschmutzter Strand 10-20
 
11 Fehlende Strandliegen, Sonnenschirme 5-10
bei Zusage
12 Fehlende Snack- oder Strandbar 0-5
je nach Ersatzmöglichkeit
13 Fehlender FKK-Strand 10-20
bei Zusage
14 Fehlendes Restaurant oder Supermarkt
a) bei Hotelverpflegung
b) bei Selbstverpflegung
c) bei Studienreisen mit wissenschaftlicher Führung

0-5
10-20
20-30

bei Zusage/je nach Ausweichmöglichkeit

bei Zusage
15 Fehlende Vergnügungseinrichtungen (Disco, Nightclub, Kino, Animateure) 5-15
bei Zusage
16 Fehlende Boutique oder Ladenstraße 0-5
je nach Ausweichmöglichkeit
17 Ausfall von Landausflügen bei Kreuzfahrten 20-30
des anteiligen Reisepreises je Tag des Landausfluges
18 Fehlende Reiseleitung
a) bloße Organisation
b) bei Besichtigungsreisen
c) bei Studienreisen mit wissenschaftlicher Führung

0-5
10-20
20-30


bei Zusage
19 Zeitverlust durch notwendigen Umzug
a) im gleichen Hotel
b) in anderes Hotel
  anteiliger Reisepreis für
1/2 Tag
1 Tag
IV. Transport    
1 verschobener Abflug
über 4 Stunden hinaus
5
des anteiligen Reisepreises für einen Tag für jede weitere Stunde
2 Ausstattungsmängel
a) niedrigere Klasse
b) erhebliche Abweichung vom normalen Standard

10-15
5-10
 
3 Service
a) Verpflegung
b) Fehlen der in der Flugklasse üblichen Unterhaltung (Radio, Film, etc.)

5
5
 
4 Auswechslung des Transportmittels   der auf die Transportverzögerung entfallende anteilige Reisepreis
5 kein Transfer vom Flughafen (Bahnhof)
zum Hotel
  Kosten des Ersatz- transportmittels

 

* für die o.g. Auflistung übernehmen wir keine Haftung. Sie sind im Bedarfsfall zu verifizierung und mit einem Rechtsanwalt zu besprechen.

 

© 2004